Raspberry mit USB Surfstick (3G / 2G) dauerhaft ins Internet

Um den Raspberry dauerhaft (nicht im LAN ) mit dem Internet zu verbinden konnte ich mit dem Huawei E303 Stick ein gutes Ergebnis erzielen:

Huawei E303 brauchte bei mir nicht mit usb_modeswitch in den richtigen Modus versetzt werden. Wurde sofort korrekt erkannt!

USB Geräte anzeigen mit lsusb:

[sourcecode language=“plain“]lsusb[/sourcecode]

Dieser klinkt sich als eth1 ein und kann mit ifconfig geprüft werden:

[sourcecode language=“plain“]ifconfig[/sourcecode]

Dieses Netzwerinterface sollte noch konfiguriert werden

[sourcecode language=“plain“]sudo nano /etc/network/interfaces[/sourcecode]

Folgende Einträge hinzufügen:

[sourcecode language=“plain“]
allow-hotplug eth1
auto eth1
iface eth1 inet dhcp
[/sourcecode]

Es macht Sinn den Stick noch vorher an einem Windows PC oder auch über X über die Internetadresse: http://192.168.1.1 zu konfigurieren zb. Autoverbinden PIN eingeben etc.

Danach steht die Internetverbindung eigentlich problemlos zur Verfügung und funktioniert auch zuverlässig nach einem Stromausfall und reboot.

2 thoughts to “Raspberry mit USB Surfstick (3G / 2G) dauerhaft ins Internet”

  1. hallo
    danke für die ausführliche Erläuterung
    ich habe aber ein Problem und zwar , ich kann nicht im „Interfaces“Datei was ändern bzw habe kein zugriff , wie kann ich den zugriff zulassen ? wie kann ich was ändern und speichern ?

    vielen Dank im voraus
    Mfg
    Musli

    1. Hallo,
      kommt auf Deine Linux Distribution an. Mit debain oder raspbian änderst Du die interfaces datei wie oben aufgeführt:
      sudo nano /etc/network/interfaces

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.