Weitergehende Beschränkungen im Landkreis Tuttlingen ab 25.11.2021

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 500 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis Tuttlingen

Das Landratsamt Tuttlingen hat am Mittwoch, 24. November, öffentlich bekanntgegeben, dass die 7-Tage-Inzidenz von 500 im Gebiet des Landkreises Tuttlingen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, seit Montag, 22. November 2021, überschritten wurde.

Damit gelten ab Donnerstag, 25. November 2021, neben den Maßnahmen der Alarmstufe II zusätzliche lokalen Beschränkungen.

Folgende Regelungen finden im Landkreis Tuttlingen Anwendung:

Weiterlesen

Änderungen der Corona-Verordnung ab dem 24.11.2021

Zum 24. November 2021 schärft Baden-Württemberg die Coronaregelungen nach. Die weiter steigenden Infektionszahlen und die steigende Zahl der Menschen, die mit COVID-19 intensivmedizinisch betreut werden müssen, erfordern weitergehende Maßnahmen zum Infektionsschutz. Unter anderem wurde der Stufenplan um eine weitere Alarmstufe II erweitert. Diese sieht folgende Regelungen vor:

Nähere Informationen erhalten Sie hier auf der Homepage des Landes.

Eine Übersicht zu den neuen und verschärften Regelungen gibt es hier

Informationen des Gesundheitsministers zur Alarmstufe/Pressemitteilung

Am morgigen Dienstag (16. November) werden auf den Intensivstationen im Land aller Voraussicht nach am zweiten Werktag in Folge mehr als 390 COVID- 19-Patientinnen und -Patienten behandelt. Damit wird in Baden-Württemberg die sogenannte Alarmstufe ausgerufen. In vielen Bereichen gilt deshalb ab Mittwoch (17. November) die 2G-Regel, etwa in Restaurants, Museen, bei Ausstellungen oder bei Veranstaltungen. Das bedeutet, dass nur noch geimpfte oder genesene Personen Zutritt haben. Eine Übersicht zu den einzelnen Bereichen finden Sie  hier.

„Die Lage in den Krankenhäusern ist kritisch, Operationen müssen bereits ver- schoben werden“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha in Stuttgart. Wir alle wissen, wie die Lösung und der Weg aus der Pandemie aussieht. Die Impfungen sind der Schlüssel im Kampf gegen das Virus. Lassen Sie sich impfen, wenden Sie sich dazu an Ihren Hausarzt oder nehmen Sie lokale Impfangebote wahr. Daneben appelliere ich aber auch an alle bereits Geimpften, die Masken- und

Weiterlesen

Informationen des Gesundheitsamtes zur Ermittlung und Nachverfolgung von Covid19-Fällen

Informationen zum neuen Vorgehen in der Ermittlung und Nachverfolgung von Covid19-Fällen durch das Gesundheitsamt

  • Positiv getestete Personen (per Schnelltest bzw. PCR) werden regulär nicht mehr vom Gesundheitsamt kontaktiert.
  • Haushaltsangehörige und Kontaktpersonen werden ebenso nicht mehr vom Gesundheitsamt informiert.
  • Die Absonderungspflicht besteht nach der Corona-Verordnung Absonderung weiterhin für krankheitsverdächtige Personen, positiv getestete Personen sowie ihre Haushaltsangehörigen.

Die infizierten Personen müssen ihre Haushaltsangehörigen sowie Kontaktpersonen selbständig und eigenverantwortlich informieren.

  • Bei größeren Ausbruchsgeschehen und Bezug zu vulnerablen Personengruppen, erfasst das Gesundheitsamt weiterhin die Fälle und ermittelt die Kontaktpersonen, um das Geschehen unterbrechen zu können.
Weiterlesen

Fridinger Teststation schließt am 20.07.2021

Nachdem man in den vergangenen Wochen bereits aufgrund der verringerten Nachfrage die Testmöglichkeiten erheblich reduzierte, wird die Teststation in der Festhalle ihre Tätigkeit nunmehr einstellen. Auch das Testzentrum in Mühlheim wird an diesem Donnerstag letztmalig geöffnet sein.
Die allgemeine Entwicklung ist erfreulicherweise so, dass die Testangebote derzeit aufgrund der niedrigen Inzidenzen so gut wie nicht mehr nachgefragt sind.

Nach über knapp 1.000 Testungen in den zurückliegenden Monaten lässt sich aus Sicht der Verwaltung vor Ort ein überaus positives Fazit ziehen. Gemeinsam mit den Teststationen in Mühlheim und Kolbingen konnte der Einwohnerschaft aus der Raumschaft Donau-Heuberg an jedem Wochentag eine Testmöglichkeit angeboten werden. In Fridingen bestand seit Anfang April sowohl dienstags, freitags wie auch samstags einmal pro Woche die Gelegenheit einen kostenlosen Bürgertest zu machen.

Gerade während der Öffnungsphasen kam den Testungen eine große Bedeutung zu, wenn man nicht bereits vollständig geimpft oder von einer Corona-Erkrankung genesen war. Ein negatives Testprotokoll ist noch vor wenigen Wochen eine zwingende Voraussetzung und die Eintrittskarte für viele Aktivitäten gewesen. Mit der neuen Corona-Verordnung der Landesregierung Ende Juni waren dann entsprechende Testnachweise letztlich nur noch bei sehr wenigen Gelegenheiten erforderlich. Dies führte dazu, dass deren Anzahl in der Folge merklich abnahm.

Die Verwaltung dankt den Testteams aus der DRK-Ortsgruppe, der Nachbarschaftshilfe und dem Pflegedienst Ferencak ganz herzlich für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft. Alle Akteure haben ihre Sache hervorragend gemacht. Mit einem geordneten Ablauf, mit Ruhe und mit Professionalität konnten zahlreiche Menschen zunächst in der Sport- wie später auch in der Festhalle getestet werden und diese Einrichtungen nach relativ kurzer Zeit mit dem Nachweis ihrer Testung wiederum verlassen.

Fridinger Teststation nunmehr in der Festhalle!

Ab dieser Woche ist die Teststation nicht mehr in der Sporthalle aufgebaut, sondern in der örtlichen Festhalle. Wir bitten dies zu beachten. Der Zu- bzw. Ausgang zur Teststation ist dabei über die Annastraße geregelt.

In der Raumschaft Donau-Heuberg besteht an nachfolgenden Orten die Möglichkeit sich durch geschultes Personal kostenlos auf den Corona-Virus testen zu lassen und hierbei einen 24-Stunden-Testnachweis zu erhalten.

Weiterlesen

Inzidenz im Landkreis Tuttlingen an fünf Werktagen in Folge unter 100 // „Bundesnotbremse“ tritt außer Kraft

Das Landratsamt Tuttlingen erlässt am Dienstag, 1. Juni 2021, eine Allgemeinverfügung zur Feststellung der Unterschreitung des Werts von 100 bei der 7-Tages-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen. „Dieser Wert wurde seitens des Gesundheitsamtes heute festgestellt. Damit tritt die Bundesnotbremse außer Kraft“, erklärt der Erste Landesbeamte Stefan Helbig. Somit gilt ab Donnerstag, 3. Juni 2021, im Landkreis Tuttlingen die erste Öffnungsstufe sowie folgende Lockerungen:

Weiterlesen

Änderungen der Corona-Hauptverordnung mit Wirkung vom 19. April 2021

Aufgrund der gegenwärtigen Pandemielage, insbesondere durch die Verbreitung der Mutationsvariante B 1.1.7., erfährt das Infektionsgeschehen derzeit eine äußerst exponentielle Dynamik. Bundesweit schnellen die Inzidenzen nach oben. Basierend auf der vom Bundeskabinett beschlossenen „Notbremse“ setzt Baden-Württemberg die entsprechenden Beschlüsse mit Wirkung vom 19. April um.Die Corona-Hauptverordnung wurde entsprechend ergänzt und vorläufig bis mindestens zum 16. Mai verlängert.

Im Wesentlichen enthält die Corona-Hauptverordnung nunmehr folgende Veränderungen oder Klarstellungen:

Weiterlesen

Teststation in der Sepp-Hipp-Sporthalle

Seit vergangenem Freitag können sich die Bürgerinnen und Bürger von Fridingen, wie auch aus der Raumschaft Donau-Heuberg immer wöchentlich und zwar jeweils dienstags und freitags zwischen 18.00 und 20.00 Uhr und samstags von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Sepp-Hipp-Sporthalle durch geschultes Personal auf den Corona-Virus testen lassen.
Dieses Angebot wurde von der Stadt gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der hiesigen DRK-Ortsgruppe und der Nachbarschaftshilfe Fridingen sowie dem Pflegedienst Ferencak in Ergänzung zu den etablierten Testangeboten von Ärzten oder Apotheken eingerichtet.

Weiterlesen

In Ergänzung zur Teststrategie des Landes eröffnet die Teststation in der Sepp-Hipp-Sporthalle am 09. April

Ab Freitag, den 09. April können sich die Bürgerinnen und Bürger von Fridingen, sowie auch aus der Raumschaft Donau-Heuberg in der Sepp-Hipp-Sporthalle durch geschultes Personal auf den Corona-Virus testen lassen. Dieses kostenfreie Angebot, welches die etablierten Testangebote von Ärzten oder Apotheken ergänzen soll, besteht zukünftig immer wöchentlich an Dienstagen und Freitagen zwischen 18.00 und 20.00 Uhr. Bei entsprechender Nachfrage kann dieses Angebot ggf. bedarfsgerecht sogar noch weiterentwickelt werden.

Bereits am Mittwoch, den 07. April nimmt die Teststation in der Mühlheimer Festhalle ihren Betrieb auf. Hier besteht gleichfalls für die Bevölkerung des Gemeindeverwaltungsverbandes jeweils montags, mittwochs und donnerstags zwischen 18.00 und 20.00 Uhr die Möglichkeit einen Schnelltest vorzunehmen. Gemeinsam mit dem Angebot in Mühlheim ist somit jeden Abend, durchgehend von Montag bis Freitag, für die Bürgerschaft eine Testmöglichkeit vorhanden.

Weiterlesen