Fridinger Teststation schließt am 20.07.2021

Nachdem man in den vergangenen Wochen bereits aufgrund der verringerten Nachfrage die Testmöglichkeiten erheblich reduzierte, wird die Teststation in der Festhalle ihre Tätigkeit nunmehr einstellen. Auch das Testzentrum in Mühlheim wird an diesem Donnerstag letztmalig geöffnet sein.
Die allgemeine Entwicklung ist erfreulicherweise so, dass die Testangebote derzeit aufgrund der niedrigen Inzidenzen so gut wie nicht mehr nachgefragt sind.

Nach über knapp 1.000 Testungen in den zurückliegenden Monaten lässt sich aus Sicht der Verwaltung vor Ort ein überaus positives Fazit ziehen. Gemeinsam mit den Teststationen in Mühlheim und Kolbingen konnte der Einwohnerschaft aus der Raumschaft Donau-Heuberg an jedem Wochentag eine Testmöglichkeit angeboten werden. In Fridingen bestand seit Anfang April sowohl dienstags, freitags wie auch samstags einmal pro Woche die Gelegenheit einen kostenlosen Bürgertest zu machen.

Gerade während der Öffnungsphasen kam den Testungen eine große Bedeutung zu, wenn man nicht bereits vollständig geimpft oder von einer Corona-Erkrankung genesen war. Ein negatives Testprotokoll ist noch vor wenigen Wochen eine zwingende Voraussetzung und die Eintrittskarte für viele Aktivitäten gewesen. Mit der neuen Corona-Verordnung der Landesregierung Ende Juni waren dann entsprechende Testnachweise letztlich nur noch bei sehr wenigen Gelegenheiten erforderlich. Dies führte dazu, dass deren Anzahl in der Folge merklich abnahm.

Die Verwaltung dankt den Testteams aus der DRK-Ortsgruppe, der Nachbarschaftshilfe und dem Pflegedienst Ferencak ganz herzlich für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft. Alle Akteure haben ihre Sache hervorragend gemacht. Mit einem geordneten Ablauf, mit Ruhe und mit Professionalität konnten zahlreiche Menschen zunächst in der Sport- wie später auch in der Festhalle getestet werden und diese Einrichtungen nach relativ kurzer Zeit mit dem Nachweis ihrer Testung wiederum verlassen.