Allgemeinverfügung zu standesamtlichen Trauungen sowie zur Benutzung des Sitzungssaals im Rathaus für standesamtliche Trauungen

Stadt Fridingen
Ortspolizeibehörde
Landkreis Tuttlingen

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 17. März 2020 in der derzeit gültigen Fassung, erlässt die Stadt Fridingen nachfolgende Allgemeinverfügung:

  1. Standesamtliche Trauungen finden ausschließlich im Sitzungssaal im Rathaus der Stadt Fridingen statt. Es dürfen bis zu 10 Personen einschließlich Brautpaar und Trauzeugen teilnehmen. Die Standesamtsperson wird hierbei nicht mitgezählt.

  2. Über die 10 Personen hinaus dürfen keine weiteren Personen teilnehmen. Es dürfen auch keine Personen im Freien (z.B. Spalier) teilnehmen oder im Anschluss an die Feier die Teil-nehmer der Trauung begrüßen und/oder beglückwünschen.

  3. Es ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten, ausgenommen sind Personen, welche in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben. Ausnahmen sind weiter bei hilfebedürftigen Personen zulässig. Die Sitzplätze stehen mit ausreichendem Abstand sowohl für das Braut-paar und die Trauzeugen, wie auch für die weiteren Teilnehmer bereit. Stehplätze sind nicht zulässig.

  4. Personen mit Krankheitssymptomen können an der Feier nicht teilnehmen.

  5. Am Eingang steht die Möglichkeit einer Handdesinfektion zur Verfügung. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

  6. Die Gratulation erfolgt unter Einhaltung des Abstands von mind. 1,5 m durch entsprechende Gesten. Körperliche Kontakte wie Umarmungen, Gratulation durch Händeschütteln usw. sind zu unterlassen. Dies gilt nicht für die Brautleute untereinander. Ringtausch ist gestattet.

  7. Für die Unterschriften der Trauzeugen und der Brautleute wird empfohlen, dies jeweils mit eigenem Kugelschreiber zu vollziehen. Ansonsten wird ein Kugelschreiber von der Stadt gestellt.

  8. Beim Betreten und beim Verlassen des Sitzungssaals  ist ein Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten. Dies hat in einer geregelten Reihenfolge zu erfolgen, so dass der Mindest-abstand von 1,5 m gewährleistet werden kann.
    Zusammenkünfte nach oder vor der standesamtlichen Trauung (z.B. Sektempfang) sind weder im Sitzungssaal/Foyer noch vor dem Rathaus  gestattet.

  9. Da sich die Corona-Lage sowie die rechtlichen Begebenheiten regelmäßig ändern können, sind weitere Auflagen jederzeit möglich

Diese Allgemeinverfügung tritt ab 14.05.2020 in Kraft.

Fridingen, den 11.5.2020

Stefan Waizenegger
Bürgermeister