Rathaus ab 4.5. wieder eingeschränkt geöffnet

Wie bereits angekündigt, sind ab dieser Woche die Gemeindeverwaltungen im Landkreis Tuttlingen wieder eingeschränkt geöffnet.
Unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen – die Türen des Rathauses bleiben verschlossen – ist in Fridingen zunächst das Bürgerbüro zu den bekannten Öffnungszeiten für den allgemeinen Publikumsverkehr zugänglich. Zum Schutz der Bürgerschaft und den zuständigen Mitarbeiterinnen gleichermaßen wurde im Bürgerbüro eine Scheibe mit Plexiglas installiert.


Beim Betreten des Rathauses bitten wir Sie einen sog. Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände im Foyer des Rathauses am vorhandenen Spender entsprechend zu desinfizieren. Gleichfalls bitten wir die Besucher-/Innen zudem für notwendige Unterschriften oder dergleichen einen eigenen Kugelschreiber bzw. Stifte mitzubringen, sowie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Personen, die Symptome aufweisen, welche auf eine Infektion mit dem Corona Virus hindeuten, sollten das Rathaus nicht betreten.
Unverändert ist es sinnvoll und zweckmäßig ihre Anliegen mit den jeweiligen Sachbearbeiter-/Innen vorab telefonisch oder per Mail abzuklären. Wo dies nicht möglich ist, vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen. Besuche bei weiteren Dienststellen sind somit also bis auf ein weiteres nur aufgrund einer vorherigen Terminvereinbarung möglich. Dadurch sollen innerhalb des Rathauses mögliche Ansammlungen und Begegnungen vermieden werden.
Die Gemeinden im Landkreis werden die Entwicklung beobachten und dann individuell vor Ort die Situation bewerten und ggf. neu entscheiden.

Anliegen des Bürgerbüros:
Für Anliegen des Bürgerbüros, welche einen persönlichen Vor-Ort-Termin im Rathaus erforderlich machen, bitten wir Sie im Vorfeld entweder telefonisch oder per Mail einen Termin mit Frau Mattes (07463/837-14 oder mattes@fridingen.de) zu vereinbaren.